Appaloosa repainten

Wenn ihr Fragen zum Verändern Eurer Modelle habt, dann immer hier hinein damit!

Moderator: Okandada-Ranch

Antworten
Benutzeravatar
Nelly
Member
Beiträge: 781
Registriert: 08. August 2005, 22:06
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Appaloosa repainten

Beitrag von Nelly » 26. Februar 2020, 22:57

Huhu, ich bräuchte mal etwas Rat. Habe vor einiger Zeit angefangen ne Paint me a Pepto zu verändern (aufzumodellieren) und und habe sie nun wieder in Angriff genommen.
Der Plan, ich würde eigentlich gerne nen Appy machen, tendiere zu Bay Grundfarbe mit Blanket, Roan und Spots.
Bin mir jedoch nicht so ganz sicher wie ich am besten vorgehe.
Hatte überlegt erstmal als Basis das Pferd als braunen zu malen und dann mit weiß drauf.... Oder den Hintern wo das Blanket drauf kommt aussparen? Auch mit dem Roan zerbreche ich mir noch den Kopf wie ich das am besten mache....

Benutzeravatar
Okandada-Ranch
Administrator
Beiträge: 13155
Registriert: 31. Januar 2004, 10:57
Wohnort: Gladbeck

Re: Appaloosa repainten

Beitrag von Okandada-Ranch » 09. März 2020, 08:45

Bisschen spät, aber: da Appies unter dem Blanket rosa Haut haben, spar ich das beim Malen gleich aus, macht je keinen Sinn, weiß auf dunkle Grundfarbe zu malen, außer bei Schimmeln.

Roan grundier ich dann erst mal in einer Mischung aus weiß und der Körperfarbe, später dann abwechselnd hell und dunkel, kommt auf die Maltechnik an, wobei ich die Grundfarbe immer heller mache.
Übergänge dann am Schluss mit sehr stark verdünnter Farbe der hellsten Roantönung. Und da rein dann noch weiße Flecken.
Ich hab kein bißchen Angst davor, alt zu werden; nur vor der immer weniger werdenden Zeit, die ich dafür habe...
Barbara Heyer

Benutzeravatar
Nelly
Member
Beiträge: 781
Registriert: 08. August 2005, 22:06
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Appaloosa repainten

Beitrag von Nelly » 10. März 2020, 13:56

Da ich trotzdem ja noch nicht so recht weiß wie ich es technisch am besten angehe (tendiere schon noch zu nem Blanket, nicht zu groß, noch so dass die Flanken weitestgehend ausgespart bleiben) noch mal ne Frage:
Eher mit etwas dickerem Pinsel und wenig Farbe (verdünnt?) auftupfen. Im Randbereich dann mit der braunen Farbe noch wieder reintupfen (ins feuchte oder erst trocknen lassen?)
Oder mit nem feinen Pinsel?

Benutzeravatar
Okandada-Ranch
Administrator
Beiträge: 13155
Registriert: 31. Januar 2004, 10:57
Wohnort: Gladbeck

Re: Appaloosa repainten

Beitrag von Okandada-Ranch » 20. März 2020, 13:18

Ich mach des mit einem relativ großen und stark verdünnter Farbe, davon auch nur wenig.. mehrmals drüber, und so lange abwechselnd hell und dunkel, bis es mir gefällt. Wenn man in die nasse Farbe malt, verschmiert das nur, also trocknen lassen. Reicht schon ein paar Minuten.
Mit einem feinen Pinsel mal ich am Ende noch so Feinheiten wie winzige Punkte im Roan, Haare, Fleckenränder.
Ich hab kein bißchen Angst davor, alt zu werden; nur vor der immer weniger werdenden Zeit, die ich dafür habe...
Barbara Heyer

Antworten