Modelliermassen

Wenn ihr Fragen zum Verändern Eurer Modelle habt, dann immer hier hinein damit!

Moderator: Okandada-Ranch

Benutzeravatar
Nosferatu
Member
Beiträge: 459
Registriert: 02. Oktober 2005, 15:47
Wohnort: Witten

Re: Modelliermassen

Beitrag von Nosferatu » 27. Januar 2017, 11:59

Dem Fröhlichen gehört die Welt, die Sonne und das Himmelszelt

Benutzeravatar
Okandada-Ranch
Administrator
Beiträge: 13160
Registriert: 31. Januar 2004, 10:57
Wohnort: Gladbeck

Re: Modelliermassen

Beitrag von Okandada-Ranch » 27. Januar 2017, 13:49

Wobei man da erheblich höhere Kosten hat als bei deutschen bekannten Händlern (Östererreich €27, 50 statt €15,50....UND noch Porto?)
Das würde ich mir jedenfalls überlegen.
Ich hab kein bißchen Angst davor, alt zu werden; nur vor der immer weniger werdenden Zeit, die ich dafür habe...
Barbara Heyer

Benutzeravatar
Nosferatu
Member
Beiträge: 459
Registriert: 02. Oktober 2005, 15:47
Wohnort: Witten

Re: Modelliermassen

Beitrag von Nosferatu » 27. Januar 2017, 13:53

Kommt drauf an. Das darf wohl jeder für sich entscheiden.
Dem Fröhlichen gehört die Welt, die Sonne und das Himmelszelt

Benutzeravatar
Aaylo
Member
Beiträge: 1778
Registriert: 12. September 2013, 17:30
Wohnort: Hildesheim/Hannover Umgebung

Re: Modelliermassen

Beitrag von Aaylo » 04. Januar 2020, 17:26

Hi, ich habe ein Kunststoffzebra in 1:6 und würde gerne die eingravierten Rillen aufspachteln. Was für eine Masse kann ich dafür verwenden? Apoxie scheint mir doch sehr aufwändig dafür. Danke schon mal :-)

Gollensteinhof
Member
Beiträge: 2138
Registriert: 06. März 2007, 14:44
Wohnort: Blieskastel/Saarland
Kontaktdaten:

Re: Modelliermassen

Beitrag von Gollensteinhof » 04. Januar 2020, 21:36

Du hast ein Zebra in 1/6??? ZEIGEN!

Benutzeravatar
smuggler
Member
Beiträge: 3942
Registriert: 11. Oktober 2013, 13:35
Wohnort: Mittendrin

Re: Modelliermassen

Beitrag von smuggler » 14. Januar 2020, 19:17

Ich stelle es mal für Aaylo ein, da ich es immerhin von der Platte gesägt habe!
Bild
...ich liebe es wenn ein Plan funktioniert! (A-Team)

Benutzeravatar
Okandada-Ranch
Administrator
Beiträge: 13160
Registriert: 31. Januar 2004, 10:57
Wohnort: Gladbeck

Re: Modelliermassen

Beitrag von Okandada-Ranch » 14. Januar 2020, 22:22

Oje, das ist Arbeit. Ich glaube, da würde ich Feinspachtelmasse nehmen (gibt's in Tuben) und notfalls eine Fellstruktur einarbeiten.
(hab ich mal bei einem 1:12-Gummi-Zebra angefangen).
Oder Efaplast, das lässt sich besser glatt schleifen als Apoxie.
Ich hab kein bißchen Angst davor, alt zu werden; nur vor der immer weniger werdenden Zeit, die ich dafür habe...
Barbara Heyer

Benutzeravatar
Aaylo
Member
Beiträge: 1778
Registriert: 12. September 2013, 17:30
Wohnort: Hildesheim/Hannover Umgebung

Re: Modelliermassen

Beitrag von Aaylo » 18. Januar 2020, 21:57

Danke, ich werde mal im Baumarkt danach sehen :-)

Antworten