Mein Modellpferdehof

Hier könnt ihr über Eure neuen Modelle berichten, oder was bei Euch sonst so los ist...

Moderator: Okandada-Ranch

Antworten
Benutzeravatar
Anju
Member
Beiträge: 397
Registriert: 30. Juni 2017, 16:59

Re: Mein Modellpferdehof

Beitrag von Anju » 08. Februar 2020, 17:24

Ich finde das Tinkerpony sehr gelungen, es gefällt mir super gut!

Wichtig ist doch, dass es dir gefällt, da ist eine Live Show oder die Tauglichkeit dazu vollkommen unwichtig. :wink:
Herzlichst Micha

Benutzeravatar
smuggler
Member
Beiträge: 3942
Registriert: 11. Oktober 2013, 13:35
Wohnort: Mittendrin

Re: Mein Modellpferdehof

Beitrag von smuggler » 10. Februar 2020, 23:00

Als Tinker ist es viel schöner!
...ich liebe es wenn ein Plan funktioniert! (A-Team)

Benutzeravatar
shanti
Member
Beiträge: 4728
Registriert: 23. Oktober 2009, 11:17
Wohnort: Hamburg

Re: Mein Modellpferdehof

Beitrag von shanti » 11. Februar 2020, 14:05

Das "Problem" hast du super gelöst! Mir wäre das mit dem Bein gar nicht aufgefallen, es sieht alles aus, als ob es von Anfang an so geplant war! Sehr schön! :D
Mein kleiner Fotostream, wird langsam ergänzt.. ;)

http://www.flickr.com/photos/41994867@N02/

Benutzeravatar
Winterpferd
Member
Beiträge: 3410
Registriert: 07. April 2013, 08:55
Wohnort: Hamburg

Re: Mein Modellpferdehof

Beitrag von Winterpferd » 13. Februar 2020, 07:23

Danke Euch :D
@shanti: Die Fesseln sind nicht gleich. Das Röhrbein etwas dicker im unteren Bereich.
Das sieht man jetzt durch das Mohair nicht mehr.
Manchmal "sagen" die Modelle auch, was sie werden wollen oder auch nicht.

Ein weiteres "Problempferd" , das ich freiwillig nie gedustet hätte.
Eigentlich mag ich das Of Mestenos Mother.
Sie hatte ein total schiefes Gesicht. Da sie aber aus einem Set mit vier Pferden stammt, wollte ich nicht alles zurück schicken.
Dieses ist ein Teil eines Bildes, das ich im Sommer machte. Da fiel mir der schiefe Kopf besonders negativ auf.
Bild

"Gut, mit etwas heißem Wasser den Kopf gerade biegen," dachte ich.

Funktionierte aber nicht.
Der Kopf blieb schief.
Also etwas die Mähne abschleifen, neu richten und fehlende Mähne modellieren.
Beim Abschleifen merkte ich, dass bei der Produktion vor allem der Kopf schief war (konnte mann sehen, wie die Naht unterhalb verlief nach dem Abschleifen).
Beim Hals auf der linken Seite war das Plastik nach oben gedrückt und bildete eine Wulst.
Das schmolz ich in kleinen Stückchen mit einer Kerze ein, nachdem ich Unmengen schon abgeschliffen hatte.
Da ich keinen Dremel habe, geht das nur mit einer Feile.
Da das Of auf dem folgenden Bild jetzt bei einer Enkelin ist, musste ich ein altes Bild als Vergleich nehmen.
Dieses Of ist richtig klasse.
Bild

So sieht das schiefe Pferd von oben jetzt aus.
Bild

Bild

Bild

Auf Bildern macht sie sich ganz nett und der Kopf gefällt mir deutlich besser.
Bild

Mestenos Mother gibt es gehairt wohl nicht häufig (habe jedenfalls noch keine gesehen).
Insofern ist sie etwas Besonderes.

Und auch unter dem Sattel sieht sie gut aus.
Sabine gehörte die Of-Stute in Silver bay lange Zeit, bevor sie den Stall wechselte.
Bild
Mein Hobby: Modellpferde und Puppenhaus

Benutzeravatar
Winterpferd
Member
Beiträge: 3410
Registriert: 07. April 2013, 08:55
Wohnort: Hamburg

Re: Mein Modellpferdehof

Beitrag von Winterpferd » 14. Februar 2020, 08:33

Alice bleibt länger auf dem Fleethof

Alice trifft auf Tom vor dessen Haus.
Als Tom Alice sieht, strafft er sich.
„Moin, Alice“ grüsst Tom
„Guten Morgen, Tom.“
Alice guckt Tom prüfend an, lächelt dann freundlich.
Er sieht müde aus.
Bild

Trotz allem richtet er seine ganze Aufmerksamkeit auf sie.
Er wendet sich den Menschen zu, gibt ihnen das Gefühl, wichtig zu sein.
Und das sind sie für ihn auch.
Er akzeptiert ihre Eigenheiten, spricht aber andererseits auch „Klartext“ , kann sehr unangenehm werden.
Wer mit Tom streitet muss schon gute Argumente haben.
Nicht, dass Tom für sich beansprucht immer Recht zu haben.
Aber gerade im Umgang mit den Pferden ist er streng, verlangt er Umsicht und Aufmerksamkeit, lässt Ausreden nicht gelten.

Und ebenso wie Marie und Mira mag Alice Tom.
Als sie das zu George sagte, zog er sie fest in die Arme und fragte: „Muss ich auf meinen Chef eifersüchtig sein?“
Alice knuffte ihn, auch weil er sie sehr fest hielt und sagte lachend: „ Nicht, wenn Du mir noch weiterhin die Luft abdrückst.“ und weiter, als er etwas locker ließ: „Ich mag Tom als Mensch. Er ist mir sehr sympathisch.“

Nun geht es um eine Verlängerung ihres Aufenthaltes in Hamburg.
Tom hatte ihr die Falbstute Oaxaca aus der Zucht der LBR zur Verfügung gestellt.
Und Marie ritt in der letzten Zeit gerne auf Athena, ebenfalls von der LBR.
Bild

Wenn George Zeit hatte, begleitete er sie auf Pearl.
Sie machten lange Ausritte auch nach Boberg.
Bild

Alice kann sich die beiden Stuten gut auf ihrer Ranch in der IZ vorstellen.
Cheyenne ist ein liebes Pony, wird für Marie aber auf absehbare Zeit zu klein.
Nur: Wie bezahlen, wenn das Geld knapp ist.

Tom war Alice Begeisterung nicht entgangen.
Freundlich fragt er sie, wie ihr die Stuten gefallen.
„Prima,“ sagt Alice begeistert. „Sie sind gut geritten, zuverlässig und sehr ausdauernd. Solche Pferde kann man auch in der IZ gut gebrauchen.“
Tom nickt: „George sagte mir schon, dass Du zur Zeit kein Pferd zur Verfügung hast.“
Alice nickt nachdenklich, sagt dann: „Wunsch und Wirklichkeit klaffen meist auseinander.
Aber Wünsche kann man ja haben. Erst die Verwirklichung hat dann seinen Preis.“

Tom nickt. „George möchte bei der Verwirklichung Deines Wunsches helfen, mit seinen Ersparnissen.
Und Du könntest Deinen Aufenthalt verlängern und hier ebenfalls arbeiten,wenn Dir eine Verlängerung möglich ist.“
Überrascht blickt Alice Tom an.
Ihr fehlen die Worte, weil sie damit nicht gerechnet hatte.
Sie schluckt, schüttelte ungläubig den Kopf. „Ich müsste aber sehr lange hier bleiben, um die Stuten zu bezahlen. Vor allem Athena hat doch sicherlich ihren Preis. Sie eignet sich wohl auch als Zuchtstute.“
Tom nickt. „Sie hatte noch keine Fohlen. Aber das dürfte kein Problem sein. Wir könnten einen Ratenkauf machen.
George würde einen Teil der Raten übernehmen. Das hat er mir schon angeboten.
Und sollten die Stuten trächtig werden, hättest Du die Möglichkeit die Fohlen zu verkaufen.
Bliebe dann noch der Transport. Das kostet auch noch etwas Geld.“

Alice kann gar nicht glauben, was Tom ihr anbietet.
Sie strahlt ihn an und wäre ihm fast um den Hals gefallen, hält sich doch noch zurück.
Immerhin ist Tom jetzt für die Zeit ihres Aufenthaltes ihr Chef.
Stattdessen sagt sie nur schlicht: „Danke Tom.“

Tom lächelt leicht, reicht ihr die Hand und sagt: „Dann gilt der Verkauf mit unserem Handschlag. Ich sage Lisa, dass sie die Verträge fertig machen soll.“
Und weiter mit einem ironischen Unterton: „Es soll und muss alles seine Ordnung haben. Zum Glück hält Lisa den Papierkram tadellos in Ordnung.“
Mein Hobby: Modellpferde und Puppenhaus

Benutzeravatar
Annie Cartwright
Member
Beiträge: 2460
Registriert: 27. Mai 2016, 00:59
Wohnort: Ponderosa, Nähe Virginia City/Nevada

Re: Mein Modellpferdehof

Beitrag von Annie Cartwright » 14. Februar 2020, 13:55

schön wenn Wünsche Wirklichkeit werden und Alice ihre Stute bekommt. Man muss nur fest an etwas glauben, dann kann man viel erreichen.
"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA

Benutzeravatar
shanti
Member
Beiträge: 4728
Registriert: 23. Oktober 2009, 11:17
Wohnort: Hamburg

Re: Mein Modellpferdehof

Beitrag von shanti » 14. Februar 2020, 18:06

Das ist ja eine tolle Neuigkeit! Schön, dass Alice ihr Stübchen bekommt! :D
Ich finde, du hast das gut gelöst mit der Stute. Und sie ist wirklich etwas besonderes. Erstmal sowieso ein Unikat und gehairt habe ich dieses Mold auch noch nicht gesehen! :D
Mein kleiner Fotostream, wird langsam ergänzt.. ;)

http://www.flickr.com/photos/41994867@N02/

Benutzeravatar
Winterpferd
Member
Beiträge: 3410
Registriert: 07. April 2013, 08:55
Wohnort: Hamburg

Re: Mein Modellpferdehof

Beitrag von Winterpferd » 15. Februar 2020, 08:09

Danke Euch :D
@shanti auf Bildern gefällt sie mir eigentlich ganz gut. Auch mit ihrer weniger schönen Seite.
Und auch, wenn der Kopf auf manchen Bildern immer noch etwas schief aussieht. Jetzt mache ich gerne Bilder mit ihr.
Bild

Bild
Mein Hobby: Modellpferde und Puppenhaus

Benutzeravatar
Annie Cartwright
Member
Beiträge: 2460
Registriert: 27. Mai 2016, 00:59
Wohnort: Ponderosa, Nähe Virginia City/Nevada

Re: Mein Modellpferdehof

Beitrag von Annie Cartwright » 15. Februar 2020, 14:20

ich finde sie auch hübsch, und sie ist ein Unikat. Außerdem, warum muss immer alles perfekt sein? Das gilt für Menschen wie für dir.
"Wir leben nicht wie wir es wünschen, sondern wie wir können." BEN CARTWRIGHT in BONANZA

Benutzeravatar
Casira
Caliasha-Silver-Ranch
Beiträge: 4901
Registriert: 17. Januar 2011, 10:19
Wohnort: Schweiz

Re: Mein Modellpferdehof

Beitrag von Casira » 15. Februar 2020, 16:22

Die Stute ist Dir gut gelungen und sie sieht toll aus unter dem Sattel! :D
Sehr schöne Bilder!

Benutzeravatar
Aaylo
Member
Beiträge: 1778
Registriert: 12. September 2013, 17:30
Wohnort: Hildesheim/Hannover Umgebung

Re: Mein Modellpferdehof

Beitrag von Aaylo » 15. Februar 2020, 21:50

Ich finde es toll, dass du dich auch an so schwierige Molds drantraust!

Benutzeravatar
smuggler
Member
Beiträge: 3942
Registriert: 11. Oktober 2013, 13:35
Wohnort: Mittendrin

Re: Mein Modellpferdehof

Beitrag von smuggler » 18. Februar 2020, 19:00

Das Stütchen ist so niedlich mit der Wuschelmähne und dem Schweif, die Geschichten rund um George und Alice finde so gut!
...ich liebe es wenn ein Plan funktioniert! (A-Team)

Benutzeravatar
Winterpferd
Member
Beiträge: 3410
Registriert: 07. April 2013, 08:55
Wohnort: Hamburg

Re: Mein Modellpferdehof

Beitrag von Winterpferd » 07. März 2020, 07:00

Danke Euch für Eure Kommentare :D

Vorbereitungen für die Abreise von Alice und Marie

Der Nachmittag ist trocken, und Ben sitzt auf der Terrasse vor dem Wintergarten.
George kommt zu ihm, bleibt zögernd stehen.
Ben sagt zu ihm: „Setz Dich, ich möchte meinen Kaffee in Ruhe trinken.“
Bild

George zögert, sagt dann: „Tom erzählte mir, dass ihr Alice Geld geben wollt, für den Transport der Stuten. Und dass ich die Möglichkeit habe, für einige Wochen bei Alice in der IZ zu sein.
Dafür stellt ihr mir Pearl zur Verfügung.“
Ben nickt, sagt: „Es sei denn, Du willst hier bleiben.“
George druckst herum: „Ben, das Geld kommt von Deinem Vater! Ich mag Deinen Vater nicht!“

Ben gluckst, sagt dann ernst: „Da bist du in guter Gesellschaft.“

George antworte nicht, brütet vor sich hin.

„Willst Du denn überhaupt fahren?“ fragt Ben ihn.
„Ja, schon,“ antwortet George langsam. „Alice Freundin Jannah meinte, es gäbe einiges zu tun.
Sie ist Rangerin und guckt immer bei ihren Kontrollritten, ob alles in Ordnung ist. Sie meinte, ein Mann könnte nicht schaden bei der anliegenden Arbeit.“

George macht wieder eine nachdenkliche Pause. „Ich fühle mich hier auch wohl, Ben. Das ist mir noch nie passiert. Und ich mag Alice.
Zuerst dachte ich, dass ich es mit ihr gemeinsam nicht aushalte.“
Er zuckt mit den Schultern. „Das ist jetzt anders. Sie macht es mir leicht, mit ihr zusammen zu sein.“ George seufzt tief.

Ben guckt ihn ernst an. „Genau aus diesem Grund solltest Du mit fahren, um ihr Leben in der IZ kennen zu lernen.
Wenn Du nicht willst, müssen wir den Transport von Pearl stornieren.“
George schüttelt den Kopf und sagt: „Nein, nein. Das geht schon in Ordnung. Danke Euch auch, dass ihr mir Pearl anvertraut.“
Nachdenklich sagt er nach einer Pause: „Die Mädels zählen jetzt schon die Tage, bis sie sich trennen müssen.
Marie hatte Heimweh, und jetzt will sie sich gar nicht mehr von Mira und Malina trennen. Das wird noch was werden.“
George steht auf, als Alice angestürmt kommt und ihn fast umrennt. „George, George ich habe eine Nachricht von Jannah.
Unser Los hat gewonnen. Lieber Himmel, soviel Geld hatte ich noch nie.
Wir teilen uns das Geld. Für mich bleiben Fünfzehntausend.“
George hält Alice fest im Arm und gratuliert ihr lächelnd.
Bild

Auch Ben gratuliert und sagt: „Dann ist das abgemacht, dass George mit fährt.“
Bild


Am frühen Morgen übt Marie mit Cheyenne und dem Hund Bobby auf dem Reitplatz.
Bild

Die Stute ist jetzt in einer Box auf dem Fleethof untergebracht, und am Tag auf dem Paddock mit den beiden Stuten, die Alice kaufte.
Die Pferde sollen sich aneinander gewöhnen.
Bild

Tom kommt aus dem Büro und sieht Marie auf dem Reitplatz
Bild

„Guten Morgen, Marie,“ grüßt Tom sie. „Beschäftigst Du Cheyenne? Und Bobby macht das anscheinend auch Spaß.“
Sie grüßt ebenfalls und sagt: „Mir macht das auch Spaß. Ich würde auch gerne „Trail mit Hund“ mit Cheyenne und Bobby üben.
Und würde es so gerne so können, wie Ben mit Pünktchen.“
„Dann müsstest Du Bobby mitnehmen oder hast Du einen anderen Hund?“ fragt Tom
Marie schüttelt den Kopf. „Wenn George mitkommt, werden wir auch keinen Hund haben.
Er mag Hunde nicht.“
Tom hört die Zwischentöne. „Warum fragst Du Deine Eltern nicht einfach. Wir fanden keinen Besitzer, seitdem er uns hier zugelaufen ist.
Lars hat sich manchmal um ihn gekümmert, möchte aber eigentlich keinen Hund.“
Bild

Marie nickt. Sie wird abklären, ob Bobby im März ebenfalls mit reisen darf.
Mein Hobby: Modellpferde und Puppenhaus

Benutzeravatar
Casira
Caliasha-Silver-Ranch
Beiträge: 4901
Registriert: 17. Januar 2011, 10:19
Wohnort: Schweiz

Re: Mein Modellpferdehof

Beitrag von Casira » 07. März 2020, 16:53

Klasse Geschichte! :D
Dann hoffen wir, dass alles gut geht und auch Bobby mit reisen darf.

Benutzeravatar
shanti
Member
Beiträge: 4728
Registriert: 23. Oktober 2009, 11:17
Wohnort: Hamburg

Re: Mein Modellpferdehof

Beitrag von shanti » 07. März 2020, 21:20

Schöne kleine Geschichte! :D :D Bin gespannt, wie es weitergeht! :D
Mein kleiner Fotostream, wird langsam ergänzt.. ;)

http://www.flickr.com/photos/41994867@N02/

Antworten