Schleichgröße Tack

Ihr habt Eure Modelle photographiert und möchtet sie gerne anderen zeigen? Die Photokisten freuen sich darüber!

Moderator: Okandada-Ranch

Benutzeravatar
Sabbel
Member
Beiträge: 999
Registriert: 18. Juli 2011, 18:07
Wohnort: Lich, Ober-Bessingen, im Herzen der Natur

Re: Schleichgröße Tack

Beitrag von Sabbel » 14. Oktober 2014, 12:56

Der Sattel ist echt schick. Bin mal gespannt, wie es mit Silber aussieht.
i got my fist i got my plan i got survivalism nine inch nails

Benutzeravatar
Krambambuli
Member
Beiträge: 4830
Registriert: 11. Juni 2007, 11:27
Wohnort: 45964 Gladbeck i.W.

Re: Schleichgröße Tack

Beitrag von Krambambuli » 18. Oktober 2014, 21:17

Zuggeschirr aus meiner eigenen Werkstatt. Zaum, Fahrleine, Kammdeckel mit Schweifriemen, Hintergeschirr, Tragaugen, Aufhalter und Notgurt, sowoe langes Brustblatt

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich weiß- die Trense sitzt nicht perfekt- aber ich finde meinen Klebewachs nicht ... :-((

Alles verschnallbar und nahezu originalgetreu

Petra
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(H.Heine)

Benutzeravatar
Okandada-Ranch
Administrator
Beiträge: 13171
Registriert: 31. Januar 2004, 10:57
Wohnort: Gladbeck

Re: Schleichgröße Tack

Beitrag von Okandada-Ranch » 20. Oktober 2014, 08:38

Wow, selber gemacht?
Ich hab kein bißchen Angst davor, alt zu werden; nur vor der immer weniger werdenden Zeit, die ich dafür habe...
Barbara Heyer

Benutzeravatar
cornerstud
Member
Beiträge: 8250
Registriert: 23. April 2008, 21:32
Wohnort: Hude
Kontaktdaten:

Re: Schleichgröße Tack

Beitrag von cornerstud » 20. Oktober 2014, 18:29

Ui, Klasse, das sieht super aus.
Angelika

Benutzeravatar
shanti
Member
Beiträge: 4641
Registriert: 23. Oktober 2009, 11:17
Wohnort: Hamburg

Re: Schleichgröße Tack

Beitrag von shanti » 21. Oktober 2014, 14:11

Super Arbeit!!! :D Kennst du dich so gut aus mit Geschirren? Ich war bisher Immer leicht überfordert mit den ganzen Riemen, speziell mit den Bauchriemen.. Hast du super hinbekommen, diese ganze Friemelarbeit! :D
Ganz kleiner Tipp: die Trensenringe vielleicht etwas größer und dafür die Perle/Gebissandeutung etwas kleiner. :wink:
Mein kleiner Fotostream, wird langsam ergänzt.. ;)

http://www.flickr.com/photos/41994867@N02/

Benutzeravatar
Krambambuli
Member
Beiträge: 4830
Registriert: 11. Juni 2007, 11:27
Wohnort: 45964 Gladbeck i.W.

Re: Schleichgröße Tack

Beitrag von Krambambuli » 21. Oktober 2014, 15:46

@Okandada ja, das hab ich selber gemacht- vor 2 Jahren etwa....Hatte das auch mit einem Eselkarren schon mal gezeigt....
@Shanti ja- die Tips sind gut- aber das Material muß man erst mal haben-lachend....Und na klar kenne ich mich damit aus- ich kann nicht zählen, wie oft ich täglich solche und ähnliche Geschirre auseiander genommen habe, geputzt habe, und sie wieder zusammengesetzt habe. Ausspruch einer meiner Ausbilder war: "ungepflegte und beschädigte Geschirre bedeuten erhöhte Unfallgefahr"- und sie wurden täglich genauestens nachgesehen und geputzt. Nicht auszudenken, wenn wegen solch einer Sache ein Unfall im Rennen oder auch nur bei der Arbeit passieren würde....
Ich mache die Augen zu und der Film läuft im Kopf an....Selbst das genaue Zusammenschnallen des Schecks bei den Trabern, der Tragaugen usw....Bauchgurt, Notgurt und Aufhalter sind da leichter Stoff :-Þ

Petra
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(H.Heine)

Benutzeravatar
smuggler
Member
Beiträge: 3908
Registriert: 11. Oktober 2013, 13:35
Wohnort: Mittendrin

Re: Schleichgröße Tack

Beitrag von smuggler » 21. Oktober 2014, 16:32

Das Geschirr steht dem Schimmel richtig gut!
...ich liebe es wenn ein Plan funktioniert! (A-Team)

Benutzeravatar
Winterpferd
Member
Beiträge: 3337
Registriert: 07. April 2013, 08:55
Wohnort: Hamburg

Re: Schleichgröße Tack

Beitrag von Winterpferd » 22. Oktober 2014, 09:34

Ein Tack ist schöner als das Andere.

So viele Details in dieser kleinen Größe, genial.
Mein Hobby: Modellpferde und Puppenhaus

Benutzeravatar
Okandada-Ranch
Administrator
Beiträge: 13171
Registriert: 31. Januar 2004, 10:57
Wohnort: Gladbeck

Re: Schleichgröße Tack

Beitrag von Okandada-Ranch » 22. Oktober 2014, 09:58

Ring etwas größer machen dürfte doch kein Problem sein (kleiner Perlen gibts allerdings kaum)...

Grundsätzlich ist für ein Zuggeschirr etwas wenig am Kopfstück dran, aber geht sicher auch so.

Ich hab zum Glück in einem alten Buch Abbildungen von Geschirren IN IHREN Einzelteilen, wobei jeweils erklärt ist, was wozu dient. Dann kriegt man das eigentlich ganz gut hin. Aber, wer das mal gründlich gelernt und täglich angewendet hat, hat's da natürlich leichter ;-)

Einziges Problem ist dann, das so klein halbwegs funktionell und doch echt aussehend hinzukriegen, zumal man so einige Teile in der Größe nicht hat, die das bei echten erleichtern, wie diese speziellen Vorderzeug-Schnallen, wo der Bauchgurt mit durchkommt.
Ich kann nämlich nicht so richtig nachvollziehen, wie das hier gemacht ist.
Ich hab kein bißchen Angst davor, alt zu werden; nur vor der immer weniger werdenden Zeit, die ich dafür habe...
Barbara Heyer

Benutzeravatar
shanti
Member
Beiträge: 4641
Registriert: 23. Oktober 2009, 11:17
Wohnort: Hamburg

Re: Schleichgröße Tack

Beitrag von shanti » 23. Oktober 2014, 13:24

Genau, Ring größer machen (geht zur Not auch mit dem Draht einer Büroklammer) und kleinere Perlen gibt's im Bastelbedarf (Quetschperlen 1mm).

@Okandada-Ranch: Hast du zufällig die Seiten von dem Buch zur Hand? Oder hast du den Buchtitel für mich? Würde mich einfach mal interessieren. :D Es geht mir dabei speziell um diese Bauchgurtgeschichte. Auf Pferdemessen habe ich auch schon oft vor den Geschirren gestanden. "Leider" wird man dann oft schnell von den Verkäufern angesprochen und dann komme ich Immer in Erklärungsnöte… :mrgreen:
Mein kleiner Fotostream, wird langsam ergänzt.. ;)

http://www.flickr.com/photos/41994867@N02/

Benutzeravatar
Okandada-Ranch
Administrator
Beiträge: 13171
Registriert: 31. Januar 2004, 10:57
Wohnort: Gladbeck

Re: Schleichgröße Tack

Beitrag von Okandada-Ranch » 23. Oktober 2014, 13:37

Das war ein sehr altes, vom dem ich Seiten kopiert hatte. Die müsste ich dann mal einscannen.

Aber es gibt auch diverse Internetseiten. Wenn man einfach in Bildern "Pferdegeschirr" googelt, bekommt man eine ganze Menge Brauchbares, finde ich. Wobei Zeichnungen definitiv meist geeigneter sind.

Und hier kann man auch einige Hinweise finden.

http://www.sieltec.de/sortiment-und-pre ... -und-plus/
Ich hab kein bißchen Angst davor, alt zu werden; nur vor der immer weniger werdenden Zeit, die ich dafür habe...
Barbara Heyer

Benutzeravatar
shanti
Member
Beiträge: 4641
Registriert: 23. Oktober 2009, 11:17
Wohnort: Hamburg

Re: Schleichgröße Tack

Beitrag von shanti » 23. Oktober 2014, 13:39

Ok, ja danke, da gucke ich mal! :D
Mein kleiner Fotostream, wird langsam ergänzt.. ;)

http://www.flickr.com/photos/41994867@N02/

Benutzeravatar
Okandada-Ranch
Administrator
Beiträge: 13171
Registriert: 31. Januar 2004, 10:57
Wohnort: Gladbeck

Re: Schleichgröße Tack

Beitrag von Okandada-Ranch » 14. November 2014, 09:02

Sabbel hat geschrieben:Der Sattel ist echt schick. Bin mal gespannt, wie es mit Silber aussieht.
Bild

So ;-)
Jetzt erkennt man auch die Hufeisenverzierung am Horn!
Ich hab kein bißchen Angst davor, alt zu werden; nur vor der immer weniger werdenden Zeit, die ich dafür habe...
Barbara Heyer

Benutzeravatar
Winterpferd
Member
Beiträge: 3337
Registriert: 07. April 2013, 08:55
Wohnort: Hamburg

Re: Schleichgröße Tack

Beitrag von Winterpferd » 14. November 2014, 20:02

Wow, der Sattel sieht ja toll aus, wunderschön verziert.
Mein Hobby: Modellpferde und Puppenhaus

Benutzeravatar
cornerstud
Member
Beiträge: 8250
Registriert: 23. April 2008, 21:32
Wohnort: Hude
Kontaktdaten:

Re: Schleichgröße Tack

Beitrag von cornerstud » 14. November 2014, 21:54

Der is ja wirklich total gut gemacht.
Angelika

Antworten